115 Jahre Storchennest auf der Schmiede in Schwante
Storchentagebuch 2022
Aufgezeichnet von Dieter Blumberg (Schwante)

Samstag, 04. Juni 2022
was überhaupt nicht zu erwarten war ist eingetreten: In den frühen Morgenstunden (6:33 Uhr) waren noch alle Jungstörche im Nest. Am Abend musste ich feststellen, dass wieder ein Küken aus dem Nest ist. Es war wieder eine Maßnahme der Storcheneltern, da scheinbar die Futtersuche, infolge der Trockenheit doch zu schwierig ist.
Es bleibt zu hoffen, dass die zwei verbleibenden Jungstörche ohne weitere Störungen aufgezogen werden.



Dienstag, 30. Mai 2022

Nachdem nun vier Eier ausgebrütet sind und ein Ei keine Brut hervorgebracht hat, haben wir drei Jungstörche im Nest. (Ein Küken ist von den Eltern aus dem Nest genommen worden, es war körperlich nicht gut entwickelt.) Die drei verbliebenen Jungstörche sind in einem guten Zustand. Es besteht die berechtigte Hoffnung auf eine erfolgreiche Aufzucht des Storchennachwuchses.
Futter für sie ist auf unseren Wiesen und Feldern und an den Gewässern genügend vorhanden.



Donnerstag, 26. Mai 2022

Küken zwei und drei sind geschlüpft. Bis zum Wochenende müsste klar sein, wie viele Jungstörche wir zu erwarten haben. Jetzt bitte keinen Starkregen…


Mittwoch, 25. Mai 2022

Das erste „Storchenbaby“ ist da. Was sich am Vortag schon angekündigt hatte, ist in den Frühstunden des 23.5. an´s Licht gekommen.


Mittwoch, 13. Mai 2022

In wenigen Tagen werden die ersten Küken das Licht der Welt erblicken. Deshalb ist es sehr beängstigend, dass die Störche immer wieder Bedrohungen von anderen Störchen ausgesetzt sind. Hierbei ist es leicht möglich, dass die Bruteier Schaden nehmen könnten.


 



Mittwoch, 27. April 2022
 
Es befinden sich 5 Eier im Nest. Ein stolzes Ergebnis.

Wenn alles reibungslos verläuft, werden in etwa 4 Wochen die ersten Küken ausgebrütet sein (Brutzeit 30- 32 Tage).

 
Stacks Image 56

Donnerstag, 21. April 2022
 
Die ersten Eier sind gelegt. Jetzt ist auch klar, dass die Störche zeitgleich am Nest angekommen sind. Das Paar hatte sich vorher schon getroffen, bevor sie am Nest angekommen sind bzw. ist es das Paar vom vergangenen Jahr. Das lässt sich aber nicht genau sagen, da sie nicht beringt sind. Somit beginnen sie noch in dieser Woche mit der Brutzeit. In etwa 30 Tagen werden dann die ersten Storchenbabys zu sehen sein.

Stacks Image 8


Samstag, 16. April 2022
 
Bereits am Nachmittag wollte ein fremdes Storchenpaar das Nest erobern. Die Kämpfe waren schon sehr intensiv, immer wieder kam es zu Attacken des fremden Paars. In den Abendstunden wurde es noch heftiger. Mit allen Mitteln versuchten die Fremdlinge das Nest zu erobern.
Die waren so in Rage, dass einer der Störche gegen den Schornstein flog und auf das Schuppendach stürzte. Mittlerweile war es ja schon dunkel (22.00 Uhr). Das hat die Nachbarin – Frau Ehrke – mitbekommen und Herrn Blumberg zur Hilfe gerufen. Der Storch wurde vom Dach geholt, büxte jedoch aus und flog gegen einen Straßenbaum. In der Folge war er nicht mehr flugfähig. Deshalb „übernachtete“ er in einem Gelass von Herrn Blumberg. Am darauffolgenden Tag ist er unverletzt wieder freigelassen worden.
Stacks Image 37


Mittwoch, 13. April 2022
 
Am Nachmittag, um 15.30 Uhr, ist der Storch am Nest angekommen.
 
Während der zwei Tage zuvor besuchte jeweils ein Storch das Nest. Nach einer kurzen Verweildauer flog er jedoch wieder davon.
 
Am Mittwoch war der Storch um 15.30 Uhr am Nest, etwa fünf Minuten später ein Storchenpärchen. Es kam zur Rauferei um das Nest. Sieger war unser Altstorch. Der Verlierer zog aber mit der Störchin weiter. In den späten Abendstunden kam doch noch eine Partnerin am Nest an. In den vergangenen Jahren brauchte die Störchin immer ein paar Tage länger, ehe sie am Nest angekommen war. Zeitlich sind sie etwas hinterher; im Mai sollten die Eier ausgebrütet sein (30-32 Tage Brutzeit).
Schön ist es jedenfalls, dass die Störche nach dem Desaster des letzten Jahres überhaupt wieder hier sind.
Stacks Image 31